Erste CE-zertifizierte Software Deutschlands zur Brustkrebsvorsorge mittels KI

Erste CE-zertifizierte Software Deutschlands zur Brustkrebsvorsorge mittels KI

Die KI-Software „Vara“ des Berliner Unternehmens Merantix hat die behördliche Zulassung zur Automatisierung der Brustkrebsvorsorge in Europa erhalten. Es ist die erste deutsche KI-Software, mit der sich Radiologen auf schwierige Bilder konzentrieren können, indem sie automatisch unauffällige herausfiltern und sich dann auf die kritischen Befunde konzentrieren können. Aufgrund des zunehmenden Mangels an spezialisierten Radiologen haben Millionen von Frauen keinen Zugang zum Brustkrebs-Screening. Obwohl bis zu 97% aller Mammogramme gesund sind, müssen mehrere Radiologen jedes Bild manuell beurteilen. Angesichts des zunehmenden Zeitdrucks ist dies für Radiologen weltweit eine anstrengende und fehleranfällige Aufgabe.

Das Unternehmen hat bereits Partnerschaften mit mehreren radiologischen Arbeitsgruppen und Teleradiologieanbietern in ganz Europa geschlossen, um Vara für landesweite Screening-Programme zu gewinnen und ist bereits in fünf europäischen Ländern im Einsatz. Vara wurde anhand eines der weltweit größten Brustkrebsdatensätze mit Millionen von Bildern geschult, die auf Daten zur klinischen Datengrundlage und Expertenanmerkungen basieren. Bei den ersten klinischen Einführungen zeigte Vara eine signifikante Reduzierung der Arbeitsbelastung bei gleichzeitig höchster Sicherheit, unkritische Bilder auszuschließen. Vara ist Deutschlands erste CE-zugelassene KI-Software für die Krebsvorsorge. Die CE-Zulassung ermöglicht, dass die Software als Medizinprodukt in den Handel kommen darf.

Unternehmensmitteilung