Die Zukunft der medizinischen Information

Deloitte: Gesundheitsvorhersagen für das Jahr 2020

Die aktuelle Deloitte-Studie zur Entwicklung der Gesundheitssysteme bis 2020 rechnet mit dem Durchbruch von eHealth-Technologien auf breiter Front.

Die Unternehmensberatung Deloitte hat in ihrer Studie Healthcare and Life Sciences Predictions 2020 A bold future? auch die Entwicklung der medizinischen Kommunikation und der Internet-Medizin adressiert. Die fünf wichtigsten Thesen für die nächsten fün Jahre:

  • Verbraucher akzeptieren, dass sie für ihre Gesundheit selbst verantwortlich sind. Staat und Versicherungen schaffen Anreize für gesundes Verhalten (z. B. nicht zu rauchen).
  • Datenschutz wird weiterhin kritisch gesehen, aber die Vorteile der gemeinsamen Nutzung von Daten werden letztlich höher eingeschätzt.
  • Bei den Ärzten werden sich Vorbehalte gegen elektronische Patienteninformationen und „mobile health“ zerstreuen und in aktives Engagement bei der Entwicklung und Verbesserung der Technologie umschlagen.
  • Die meisten Patienten in den Industrieländern werden Zugang zu ihren eigenen elektronischen Patientenakten haben, die sie bei Bedarf mit Ärzten und anderen Fachkreisen teilen.
  • Webbasierte Portale ermöglichen Videokonferenzen zwischen Arzt und Patient. Diese Services verbessern die Compliance und sind im Rahmen der Regelversorgung abrechenbar. Zusammen mit den Möglichkeiten der mobilen Diagnostik können dadurch hohe Einsparungen realisiert werden, Patienten profitieren durch geringere Reise- und Wartezeiten.

Die komplette Studie steht zum kostenlosen Download im Netz:

deloitte_cover